Horst Antes

Horst Antes | "Paar" (Spieler) | 1963 | Schätzpreis: € 70.000 | Ergebnis: € 112.500

Informieren Sie sich im "VAN HAM Lexikon der Kunst" über aktuelle und auf dem Kunstmarkt mit hohen Preisen gehandelten Künstler der zeitgenössischen Kunst. 

Horst Antes                                      
1936 Heppenheim an der Bergstraße

Antes, Horst, deutscher Maler, Graphiker und Bildhauer; * 28.10.1936 Heppenheim an der Bergstraße, lebt in Wolfartsweier b. Karlsruhe. 1957-59 Studium an der Staatl. Akad. der bild. Künste in Karlsruhe bei HAP Grieshaber. Graph. Experimente mit dem originalen Offsetdruck (Drucker E. Natz), Zyklen: »Geh durch den Spiegel H. A.«, »Terra«, »Initiales«. Um 1961 entwarf Horst Antes für seine Malerei die Idol-Figur des »Kopffüßlers«. 1962 Villa Romana-Preis mit Aufenthalt in Florenz. 1963 Stipendiat der Villa Massimo Rom. 1964 Teilnahme an der Ausst. »Nouveaux Réalistes« der Akad. der Künste Berlin (West). 1965 übernahm Horst Antes die Malklasse an der Akad. in Karlsruhe (1967 Professur), bis 1971. Die Mappe von Horst Antes »Dreiundsechzig Offsets« erscheint. Während eines Arbeitsaufenthaltes in Wamel (Sauerland) entstanden erste Farbradierungen. Für die Bundesgartenschau in Karlsruhe entwarf Horst Antes 1967 farbige Plastiken aus Stahlblech. 1973 folgte eine Serie von Riesenköpfen aus geschweißten Chromnickelstahl-Platten.

weiter...

Auswahl Werke
des Künstlers

Paar (Spieler)
Zuschlag: € 90.000
"Knieende Figur und Haus (weiß, blau, rot)"
Zuschlag: € 39.000
"Großer grauer Kopf mit blauer florentiner Kappe"
Zuschlag: € 30.000

Weitere Künstler
zu Thema:

Deutschland

 

Eintrag in der
Galerie der Rekorde

 

Auswahl weiterer Werke:

Zeitgenössische Kunst